Carl Friedrich Wilhelm Borgward

Daraus konstruierte ein zwölf-jähriger Junge ein Spielzeugauto - es ist das erste Werk eines genialen Konstrukteurs, bevor er Automobilgeschichte schreibt. Mittlerweile ist Carl Friedrich Wilhelm Borgward zum Mythos geworden. Ein Macher, der mehr konnte, als es seine Zeit verlangte. Ein Mann, der für eines lebte: Fahrzeuge zu konstruieren, die optisch sowie technisch brillierten. Carl F. W. Borgward war ein Genie der 50er Jahre, dessen Herzblut und Seele sich bis in unsere Zeit auswirkt.


Inhaber und Produzent der Uhrenmarke BORGWARD ist Jürgen Betz. Die Leidenschaft und Faszination der Borgward Epoche und der daraus hervor gegangenen historischen Uhren überträgt er auf seine Uhrenlinien. Nach der Ausbildung zum Techniker und einem Zwischenstopp in der Schmuckindustrie fand er den Weg in die Uhrenindustrie. Einen Überblick verschaffte er sich im Bereich der Anfertigung von Armbanduhren für die Industrie und vertiefte sein Wissen als technischer Leiter in Deutschlands ältester Zifferblattfabrik. Hier zeigte sich dem kreativen Macher, dass das Zifferblatt als Gesicht der Uhr maßgeblich das gesamte Erscheinungsbild beeinflusst - etwa so wie das anmutige Design eines Fahrzeugs die Leidenschaft des Fahrers weckt. Im Jahre 2003 erhielt Jürgen Betz die entscheidende Initialzündung sich dieser Herausforderung zu stellen. Er fand im Archiv die original BORGWARD Druckklischees aus Stahl aus den 50er Jahren.

EIN UHRWERK, EIN ZAHNRAD UND EINE ZIGARRENKISTE

CARL FRIEDRICH

WILHELM BORGWARD

1890 - 1963

Montag - Freitag, 9-18 Uhr, +49 7628 8057840

0